The Elder Scrolls Online: Morrowind

Die erste Erweiterung für TESO führt uns zurück nach Morrowind. Ab dem 6. Juni 2017 dürfen die Spieler wieder zur Insel Vvardenfell reisen und dort nicht nur das neue Gebiet bewundern, sondern auch noch die neue Klasse des Hüters ausprobieren, sich gegen andere in kleinen PvP-Schlachten beweisen und sich einer neuer Prüfung in der Stadt der Uhrwerke stellen. Insgesamt bietet das „Kapitel“, wie die Erweiterungen von nun an genannt werden, mehr als 30 Stunden Spieldauer – alleine für die Mainquest.

Damit enthält das Kapitel alles, was im Vorfeld von Dataminern fleißig gesammelt wurde. Allerdings mit dem feinen Unterschied, dass es alles auch gesammelt erscheint und nicht in einzelnen DLC-Häppchen. Damit gesellt sich TESO (endlich) in die Reihe anderer MMOs, die wie Guild Wars 2 („Heart of Thorns“) oder World of Warcraft (zuletzt „Legion“) echte Erweiterungen herausbringen. Und das Beste daran? Ab sofort soll jedes Jahr ein neues Kapitel für The Elder Scrolls Online erscheinen. Morrowind ist also nur der Anfang!

Neues Gebiet: Vvardenfell

Bereits im Singleplayer-Titel von 2002, TES III: Morrowind, konnte man das Land der Dunkelelfen bereisen. Jetzt, ca. 700 Jahre vor den Ereignissen vor TES III, reisen die Spieler (erneut) zur Insel Vvardenfell und versuchen dort das Mysterium um die rätselhafte Krankheit des Gottes Vivec zu ergründen und bestenfalls zu lösen. Denn sollte Vivec sterben, erlischt seine Magie und der große Meteorit, der von ihm in der Zeit eingefroren wurde, fällt herunter.

Dabei treffen wir auf bereits bekannte Orte aus dem Singleplayer-Spiel, aber auch auf gänzlich neue. Denn in 700 Jahren kann sich eine Menge verändern. So befindet sich die Stadt Vivec (nicht mit dem Gott verwechseln) noch im Aufbau und es sind nur 3 der später 9 Stadtteile zugänglich. Und auch der Rote Berg selbst ist nicht für Spieler geöffnet. Dafür existieren aber auch neue Orte, die es später nicht mehr geben wird. Mal schauen, ob wir das beeinflussen können.

teso morrowind vvardenfell
teso morrowind vvardenfell

Neues Gebiet: Vvardenfell

Bereits im Singleplayer-Titel von 2002, TES III: Morrowind, konnte man das Land der Dunkelelfen bereisen. Jetzt, ca. 700 Jahre vor den Ereignissen vor TES III, reisen die Spieler (erneut) zur Insel Vvardenfell und versuchen dort das Mysterium um die rätselhafte Krankheit des Gottes Vivec zu ergründen und bestenfalls zu lösen. Denn sollte Vivec sterben, erlischt seine Magie und der große Meteorit, der von ihm in der Zeit eingefroren wurde, fällt herunter.

Dabei treffen wir auf bereits bekannte Orte aus dem Singleplayer-Spiel, aber auch auf gänzlich neue. Denn in 700 Jahren kann sich eine Menge verändern. So befindet sich die Stadt Vivec (nicht mit dem Gott verwechseln) noch im Aufbau und es sind nur 3 der später 9 Stadtteile zugänglich. Und auch der Rote Berg selbst, ist nicht für Spieler geöffnet. Dafür existieren aber auch neue Orte, die es später nicht mehr geben wird. Mal schauen, ob wir das beeinflussen können.

teso morrowind klasse hüter

Neue Klasse: Hüter

Ursprünglich war der Hüter schon zum Release geplant, doch im Laufe der Entwicklung wurde das Konzept verworfen. Es sei zu ähnlich zu den anderen 4 Klassen. Ein paar Jahre später bekommen wir nun doch die neue Klasse und sie sieht aus wie eine sehr gute Ergänzung zu den anderen Klassen.

Der Hüter ist eine Mischung aus Druide, Waldläufer und Eismagier. Seine drei Talentbäume erlauben es ihm, sowohl Schadensausteiler als auch Heiler und Tank zu spielen. Und er darf sogar einen permanenten Tierbegleiter haben, einen Schwarzbären.

Mehr erfahren

Neue Klasse: Hüter

Ursprünglich war der Hüter schon zum Release geplant, doch im Laufe der Entwicklung wurde das Konzept verworfen. Es sei zu ähnlich zu den anderen 4 Klassen. Ein paar Jahre später bekommen wir nun doch die neue Klasse und sie sieht aus wie eine sehr gute Ergänzung zu den anderen Klassen.

Der Hüter ist eine Mischung aus Druide, Waldläufer und Eismagier. Seine drei Talentbäume erlauben es ihm, sowohl Schadensausteiler als auch Heiler und Tank zu spielen. Und er darf sogar einen permanenten Tierbegleiter haben, einen Schwarzbären.

Mehr erfahren

Neuer PvP-Modus: Schlachtfelder

Ein weiterer Wunsch der Spielerschaft (und mir!) ist eine Alternative zu den groß angelegten Massenschlachten in Cyrodiil. Mit den Schlachtfeldern erhalten wir sie nun endlich. In diesen instanziierten Arenen treten drei Gruppen à vier Spielern in verschiedenen Spielmodi gegeneinander an. Zu Beginn wird es drei Arenen geben: einen Steinbruch am Fuße des Vulkans, eine Daedra-Ruine im Norden und eine Dwemer-Ruine.

Die Gruppenzusammensetzung wird sehr einfach gemacht. Man meldet sich als Einzelperson oder Gruppe in einem speziellen PvP-Browser an und wird unabhängig von der Fraktion in Gruppen aufgeteilt.

teso morrowind schlachtfelder
teso morrowind schlachtfelder

Neuer PvP-Modus: Schlachtfelder

Ein weiterer Wunsch der Spielerschaft (und mir!) ist eine Alternative zu den groß angelegten Massenschlachten in Cyrodiil. Mit den „Schlachtfeldern“ erhalten wir sie nun endlich. In diesen instanziierten Arenen treten drei Gruppen à vier Spielern in verschiedenen Spielmodi gegeneinander an. Zu Beginn wird es drei Arenen geben: einen Steinbruch am Fuße des Vulkans, eine Daedra-Ruine im Norden und eine Dwemer-Ruine.

Die Gruppenzusammensetzung wird sehr einfach gemacht. Man meldet sich als Einzelperson oder Gruppe in einem speziellen PvP-Browser an und wird unabhängig von der Fraktion in Gruppen aufgeteilt.

teso morrowind clockwor city

Neue Prüfung: Clockwork City

Für PvE’ler hält das neue Kapitel aber auch etwas bereit: eine neue Prüfung für 12 Spieler. Dabei begeben sich die Spieler zur sagenumwobenen Stadt der Uhrwerke und werden es mit unzähligen Dwemer-Animunculi aufnehmen: Spinnen, Sphären, Zenturien, uvm.

Schon im Trailer war eine solche Maschine zu sehen und wer die Dwemer kennt, der weiß, dass sie eine Menge verschiedener Mechaniken bauen konnten. Für Abwechslung und Herausforderung ist also gesorgt.

teso morrowind clockwor city

Neue Prüfung: Clockwork City

Für PvE’ler hält das neue Kapitel aber auch etwas bereit: eine neue Prüfung für 12 Spieler. Dabei begeben sich die Spieler zur sagenumwobenen Stadt der Uhrwerke und werden es mit unzähligen Dwemer-Animunculi aufnehmen: Spinnen, Sphären, Zenturien, uvm.

Schon im Trailer war eine solche Maschine zu sehen und wer die Dwemer kennt, der weiß, dass sie eine Menge verschiedener Mechaniken bauen konnten. Für Abwechslung und Herausforderung ist also gesorgt.

Elder Scrolls Online Morrowind vorbestellen

Physische Collector’s Edition
Diese Luxusausgabe ist für ultimative Fans und enthält neben dem Weltenbummler-Paket alle digitalen Luxusinhalte, das Grundspiel zu The Elder Scrolls Online und exklusive Sammlerstücke.

Digitale Collector’s Edition
Diese Edition enthält das Weltenbummler-Paket, das Grundspiel zu The Elder Scrolls Online und einzigartige Gegenstände im Spiel.

Digitales Upgrade zur Collector’s Edition:
Falls ihr TESO bereits besitzt, könnt ihr Euch die oben beschriebenen Inhalte im Spiel mit dem Weltenbummler-Paket und Morrowind selbst zusammen sichern.

Standard Edition:
Bestellt diese Edition vor und Ihr erhaltet neben dem Weltenbummler-Paket auch das vollständige Grundspiel von Elder Scrolls Online.

Morrowind-Upgrade:
Falls Ihr einfach nur Morrowind wollt und ESO bereits besitzt, liegt Ihr hiermit genau richtig. Vergesst nicht, dass ihr als Vorbesteller dennoch alles aus dem Weltenbummler-Paket erhaltet!